Fränkischer Abend für Bernd Jörka

Eine Gemeinschaft hält zusammen!

– Hilfe für Bernd Jörka –

Mitten in Kleinschwarzenlohe hat das Leben für eine Familie eine Wendung genommen, bei der von einem auf den anderen Moment nichts mehr so ist, wie es vorher war. Die Familie steht vor großen, schier unlösbaren Problemen. Finanziell, existenziell.
Der Grund – Bernd Jörka hatte einen Freizeitunfall und bleibt voraussichtlich vom Hals ab gelähmt. Der Familienversorger wird zum Pflegefall. Um ihm und seiner Familie wenigstens ein wenig aus dieser Misere zu helfen, ist die Aktion „Eine Gemeinschaft hält zusammen! – Hilfe für Bernd Jörka“ ins Leben gerufen worden.
Doch was ist genau passiert?

Bernd Jörka

Bernd Jörka wollte helfen – und braucht nun Hilfe!

Eigentlich wollte er anderen helfen – und ist nun selbst auf Hilfe angewiesen. Bernd Jörka, 50, selbständiger Musiklehrer aus Kleinschwarzenlohe.
Den meisten ist Bernd Jörka vor allem durch zahlreiche Feste in unserer Region bestens bekannt. Mit seiner Band „ToBe“ sorgte er nicht nur auf der Kleinschwarzenloher Kirchweih, dem Grillfest der Feuerwehr oder dem alljährigen Lindenfest der Kärwaboum für beste Stimmung. Nein, auch in den Nachbarorten der Gemeinde Wendelstein und über dessen Grenzen hinaus tanzte und sang man zu seiner Musik bis tief in die Nacht hinein.
Fußball ist nicht unbedingt seine größte Leidenschaft – das ist die Musik. Doch als Freunde und Nachbarn ihn fragen, ob er bei einem Fußball-Freizeitturnier mitmachen will, lässt er sie nicht hängen und spielt mit. Eine Entscheidung, die sein Leben grundlegend ändern wird.
Es ist ein sonniger Nachmittag am 27. Juli 2013. Alle haben gute Laune beim Spaßturnier des Kleinschwarzenloher FCN – Schalke 04-Fanclubs. Doch dann nimmt das Unheil seinen Lauf:
Bernd Jörka fängt als Torwart im Spiel einen Ball, stößt dabei aber äußerst unglücklich mit einem Spieler zusammen. Er stößt mit seinem Kopf gegen den Brustkorb des Gegners, fällt nach hinten auf den Boden und bleibt regnungslos bei vollem Bewusstsein liegen. Arme und Beine kann er nicht mehr bewegen.
Und das ist bis heute leider so geblieben. Bernd Jörka liegt in einer Spezialklinik in Bayreuth. Zwei gebrochene Halswirbel wurden mit Metallplatten versteift, er ist von der Schulter ab gelähmt, spürt seinen großen Körper nicht mehr. Bernd Jörka muss wohl über ein halbes Jahr in der Klinik bleiben, voraussichtlich mit anschließender Reha.
Jetzt sagen Sie vermutlich – tragisch, aber was hat das mit mir zu tun?
Bernd Jörka hat eine Frau und eine Tochter. Und seit dem Unfall einfach zu wenig Geld. Denn er fällt von einem auf den anderen Tag als Versorger und Verdiener der Familie aus. Seine Frau arbeitet zwar halbtags bei der Gemeinde Wendelstein, doch das reicht hinten und vorne nicht. Tochter Samira wohnt noch zu Hause, die Neunzehnjährige hat vor einem Jahr ein Studium begonnen und arbeitet nebenbei.
Der Unfall war durch keine Versicherung abgesichert, weder privat noch über den Veranstalter. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat der selbständige Musiker nicht, als Selbständiger auch keinen Rentenanspruch.
Ohne Geld von außen wird es für die Familie Jörka unmöglich in unserer Gemeinschaft zu bleiben. Und das jetzt, wo zudem aufwändige und sehr teure Arbeiten erforderlich sind, um das Wohnumfeld behindertengerecht umbauen zu können, damit Bernd Jörka wieder nach Hause kommen kann.

Deshalb sind wir alle gefragt, in Kleinschwarzenlohe, in der Umgebung, auch in Rednitzhembach, wo Bernd Jörka die Jugendkapelle sehr erfolgreich geführt und auch immer anderen geholfen hat.
Helfen Sie mit, mit einer Spende, mit einem Besuch der Benefiz-Veranstaltung „Eine Gemeinschaft hält zusammen! – Hilfe für Bernd Jörka“ in die Rangauhalle. Ab 18 Uhr startet der Abend mit einem kurzweiligen Rahmenprogramm. Bei gutbürgerlich, fränkischer Küche von Mario Achammer brauchen Sie sich um beste Verpflegung nicht sorgen. Am Abend heizt „RELOADED die bäänd“ ein, bekannt vom letzten Feuerwehrfest. Alle Helfer arbeiten an diesem Abend unentgeltlich. Der gesamte Erlös des Abends geht an die Familie Jörka.

Leider sind Karten nur begrenzt verfügbar, da die Kapazität der Halle nur eine bestimmte Anzahl an Besuchern zulässt.
Falls keine Eintrittskarten mehr erhältlich sind, so ist jedoch auch eine Spende unheimlich wichtig, wie groß auch immer !
„You´ll never walk alone!“ Nach diesem Motto wollen wir alle helfen, damit Bernd sein zukünftig sehr eingeschränktes Leben, etwas leichter meistern kann !
Wir brauchen auch Sie! Machen Sie mit bei „Eine Gemeinschaft hält zusammen! – Hilfe für Bernd Jörka“

Spende !!! SOFORTHILFE !!! Spende !!! SOFORTHILFE !!! Spende !!! SOFORTHILFE !!!
Um bereits kurzfristig zu helfen haben wir ein Spendenkonto bei der Sparkasse Nürnberg eingerichtet:
Kontoname: Hilfsgruppe Bernd Jörka Kontonummer: 12015400 Bankleitzahl: 76050101
Verw.zweck: „Hilfe für Bernd“

Im Namen der Familie Jörka und des Organisationsteams danken wir für Eure Unterstützung !

Bildquelle: Nordbayern.de

Share
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Fränkischer Abend für Bernd Jörka

  1. fortunecookie sagt:

    Ein Datum für die Veranstaltung wäre ein hilfreicher Hinweis. Danke

Schreibe einen Kommentar zu fortunecookie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.